Sturmflutpfähle
Ein Sturmflutpfahl zeigt die Wasserstände der großen Sturmfluten an. Er erinnert an die ständige Gefahr, die der Küstenlandschaft und ihren Bewohnern durch Sturmfluten droht. Die Markierungen zeigen übereinander die Höchstwasserstände der Sturmfluten immer der Region an. Ein Sturmflutpfahl im Husumer Hafen kann andere Markierungen haben, als auf Hallig Hooge. Dies ist ein Ausschnitt eines Sturmflutpfahls in Wyk auf Föhr.

Pensionsvieh auf dem Weg zur Hallig Oland
Diese Rinderherde auf dem Weg vom Festland ab Dagebüll Richtung Hallig Oland überholte uns gestern im Watt. Es bleibt die Sommermonate auf der Hallig und heißt "Pensionsvieh"

Spendenübergabe auf der Sitzung des Zweckverbandes Hamburger Hallig
Der verregnete Sommer ließ auch die Gästezahlen bei den Hallig-Führungen auf der Hamburger Hallig sinken. Trotzdem kam eine Summe zusammen, die auf der Zweckverbandsversammlung an den Zweckverbandsvorsteher übergeben werden konnte. Auch im nächsten Jahr wird es wieder Hallig- Führungen geben, allerdings für Gruppen. Foto aus der "Husumer Nachrichten", Ausgabe 01.03.18

Biikebrennen
Jedes Jahr werden traditionell am 21. Februar an der Küste Nordfrieslands große Holzhaufen angezündet, um die Geister des Winters zu vertreiben- die Biike. Auch auf der Hamburger Hallig findet die Veranstaltung nach Einbruch der Dunkelheit statt. Nach Entzünden der Biike um 18 Uhr und nach der Biikerede lädt der "Hallig- Krog" zum Grünkohlessen ein. Um Anmeldung wird gebeten.

Nationalparkthema für 2018: Muscheln und Schnecken
Die bekanntesten Bewohner des Nationalparks Schleswig- Holstein sind Muscheln und Schnecken. Wohl jeder hat bei einer Wanderung ein Schneckengehäuse oder eine Muschelschale gesammelt, denn zu Gesicht bekommt man sie in der Regel erst, wenn ihre leeren Schalen und Gehäuse an den Strand gespült werden.

Spaziergang zur Hamburger Hallig
Ein Spaziergang zur Hamburger Hallig ist auch bei geschlossener Schranke am Deichübergang möglich und im Winter ein beliebtes Ausflugsziel.

"Is dat wat?" Ein Film von jungen Nachwuchsfilmern über das Wattenmeer
Junge Nachwuchsfilmer haben aus Anlass des 2. Naturfilmcamps einen Film über das Wattenmeer gedreht. Das Jugend- Naturfilmcamp war eine Woche in der Nationalparkregion unterwegs. Professionell begleitet wurden sie von GREEN SCREEN Internationales Naturfilmfestival Eckernförde e.V., die zugleich auch Veranstalter des 2. Naturfilmcamps sind. Die Nationalparkverwaltung und das Multimar Wattforum unterstützen die jungen Naturfilmer. Schaut Euch den Film an, "Is dat wat"

Die Strandaster
Mit der Blütenpracht der lila blühenden Strandaster naht das Sommerende.

Die Strandquecke
Salzwiesenpflanzen sind wahre Überlebenskünstler.

So erreicht Ihr uns

  • Treffpunkt für Watterkundung im Watt vor Lüttmoorsiel und Wattführung zur Hallig Nordstrandischmoor:  Beltringharder Koog, Kiosk "Fisch ahoi" in Lüttmoorsiel. In das Navi "Ort: Reussenköge, Straße: Cecilienkoog 4", eingeben, von dort einfach der Straße folgen bis zum Parkplatz am Deich.
  • Treffpunkt für Watterkundung auf der Hamburger Hallig: Parkplatz auf der Hamburger Hallig.
  • Treffpunkt für Wattwanderungen ab Dagebüll zur Hallig Oland: Parkplatz "Am Badedeich" in Dagebüll, nicht der Inselparkplatz.

Ellen Brodersen, Tel.: 04671/ 6117 oder 0162/ 7296614 oder über Whatsapp

Anke Dethlefsen, Tel.:  0172/ 9059582 oder über Whatsapp

Ohle thor Straten, Tel.: 04661/ 941634 oder 0177/ 1434096

Jenny Buchner, Tel.: 0179/ 4876119 oder über Whatsapp